Unsere Vorteile für Sie: 

  • Individuelle Ausbildung
  • Ausbildung aller Fahrerlaubnisklassen von A bis T
  • alle Module der Weiterbildungen für Berufskraftfahrer
  • Berufskraftfahrer/in EU
  • Einstieg in Qualifizierung und Annahme von Bildungsgutscheinen zu jeder Zeit möglich
  • Teilqualifizierung Berufskraftfahrer Güter bzw. Personen befördern - TQ 1 bzw. TQ 3

Qualifizierung

  • Qualifizierung zum/zur Berufskraftfahrer/in EU
  • Teilqualifizierung Berufskraftfahrer
  • Güter oder Personen befördern - TQ 1 / TQ3
  • Fahrerlaubnis C/CE oder D/DE
  • beschleunigte Grundqualifikation
  • Ladekranausbildung
  • Ladungssicherung
  • Staplerschein
  • ADR
  • TQ 1 Güter befördern
  • TQ 3 Personen befördern
  • Laufender Einstieg möglich

Zugangsvoraussetzungen

Berufskraftfahrer/in im Güterkraftverkehr:
Mindestalter 21 Jahre
Inhaber der Fahrerlaubnis Klasse B
körperliche und geistige Voraussetzung um eine Tätigkeit als Berufskraftfahrer/-in aufzunehmen
Deutsch in Wort und Schrift

 

Berufskraftfahrer/in im Personenkraftverkehr:
Mindestalter 24 Jahre
min. 2 Jahre Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B
körperliche und geistige Voraussetzung um eine Tätigkeit als Berufskraftfahrer/-in aufzunehmen
Deutsch in Wort und Schrift

 

Weiterbildung gemäß Kraftfahrer–Qualifikations–Gesetz  für Fahrer/-innen

 

Qualifikation Modul LKW

  1. Eco Training
  2. Sozialvorschriften
  3. Sicherheitstechnik
  4. Schaltstelle Fahrer
  5. Ladungssicherung

Qualifikation Modul BUS

  1. Eco Training
  2. Markt und Image
  3. Sicherheitstechnik
  4. Sozialvorschriften
  5. Fahrgastsicherheit

Motorrad

Klasse AM

  • bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit bis 45 km/h und
  • einer elektrischen Antriebsmaschine oder einem Verbrennungsmotor mit einem Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ oder
  • einer maximalen Nenndauerleistung bis zu 4 kW im Falle von Elektromotoren,
  • auch mit Beiwagen.
  • Gilt auch für Fahrräder mit Hilfsmotor mit diesen Anforderungen.

Dreirädrige Kleinkrafträder mit

  • bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h und
  • Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ (bei Fremdzündungsmotoren)
  • bzw. maximaler Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW (bei anderen Verbrennungsmotoren)
  • oder maximaler Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW (bei Elektromotoren)

Vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge mit

  • bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von 
  • nicht mehr als 45 km/h und
  • Hubraum von nicht mehr als 50 cm³ (bei Fremdzündungsmotoren) oder
  • maximaler Nutzleistung von nicht mehr als 4 kW (bei anderen Verbrennungsmotoren) oder
  • maximaler Nenndauerleistung von nicht mehr als 4 kW (bei Elektromotoren) und
  • Leermasse von nicht mehr als 350 kg (ohne Masse der Batterien im Falle von Elektrofahrzeugen)

 Klasse A1

Krafträder mit

  • Hubraum von nicht mehr als 125 cm³ und
  • Motorleistung von nicht mehr als 11 kW und
  • Verhältnis der Leistung zum Gewicht max. 0,1 kW/kg,
  • auch mit Beiwagen.

Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit

  • symmetrisch angeordneten Rädern und
  • Hubraum von mehr als 50 cm³ bei Verbrennungsmotoren oder
  • bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und
  • Leistung von bis zu 15 kW

Klasse A2

Krafträder mit

  • Motorleistung von nicht mehr als 35 kW und
  • Verhältnis der Leistung zum Gewicht max. 0,2 kW/kg,
  • auch mit Beiwagen.

 

Klasse A

Krafträder mit

  • Hubraum von mehr als 50 cm³ oder
  • bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h,
  • auch mit Beiwagen.

Dreirädrige Kraftfahrzeuge mi

Leistung von mehr als 15 kW
oder

  • mit symmetrisch angeordneten Rädern und
  • Hubraum von mehr als 50 cm³ (bei Verbrennungsmotoren) oder
  • bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und
  • Leistung von mehr als 15 kW.

 

Pkw

Klasse B

Kraftfahrzeuge (außer solche der Klassen AM, A1, A2 und A)

  • mit zulässiger Gesamtmasse von nicht mehr als 3.500 kg und
  • gebaut und ausgelegt zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer,
  • auch mit Anhänger
  • mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg oder
  • mit einer zulässigen Gesamtmasse über 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt.

Klasse B
mit Schlüsselzahl 96
(keine eigene Fahrerlaubnisklasse)

Zugfahrzeug der Klasse B in Kombination mit einem Anhänger mit

  • zulässiger Gesamtmasse des Anhängers von mehr als 750 kg und
  • zulässiger Gesamtmasse der Fahrzeugkombination von mehr als 3.500 kg und nicht mehr als 4.250 kg

Klasse BE

Zugfahrzeug der Klasse B in Kombination mit Anhänger oder 

  • Sattelanhänger mit zulässiger Gesamtmasse des Anhängers von 
    mehr 750 kg und nicht mehr als 3.500 kg

Lkw

Klasse C1

Kraftfahrzeuge (außer solche der Klassen AM, A1, A2 und A) mit

  • mit zulässiger Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg aber nicht mehr als 7.500 kg und
  • gebaut und ausgelegt zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer,
  • auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg.

Klasse C1E

Zugfahrzeug der Klasse B in Kombination mit

  • einem Anhänger oder Sattelanhänger mit zulässiger Gesamtmasse von mehr 3.500 kg und
  • zulässiger Gesamtmasse der Kombination von nicht mehr als 12.000 kg.

Zugfahrzeug der Klasse C1 in Kombination mit

  • Anhänger oder Sattelanhänger mit zulässiger Gesamtmasse von mehr als 750 kg und
  • zulässiger Gesamtmasse der Kombination von nicht mehr als 12.000 kg.

Klasse C

Kraftfahrzeuge (außer solche der Klassen AM, A1, A2 und A) 

  • mit zulässiger Gesamtmasse von mehr als 3.500 kg und
  • gebaut und ausgelegt zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer,
  • auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg.

Klasse CE

Zugfahrzeug der Klasse C in Kombination mit Anhänger oder Sattelanhänger mit zulässiger Gesamtmasse von mehr als 750 kg.

 

Bus

Klasse D1

Kraftfahrzeuge (außer solche der Klassen AM, A1, A2 und A)

  • gebaut und ausgelegt zur Beförderung von mehr als acht, aber nicht mehr als 16 Personen außer dem Fahrzeugführer und Länge nicht mehr als 8 m
  • auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg.

Klasse D1E

Zugfahrzeug der 

Klasse D1 in Kombination mit Anhänger mit zulässiger Gesamtmasse von mehr als 750 kg.

Klasse D

Kraftfahrzeuge (außer solche der Klassen AM, A1, A2 und A), gebaut 

  • und ausgelegt zur Beförderung von mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer,
  • auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 750 kg.

 Klasse DE

Zugfahrzeug der Klasse D in Kombination mit Anhänger mit zulässiger Gesamtmasse von mehr als 750 kg